GML17

Über die GML²

Seit 2003 widmet sich die GML² den „Grundfragen des Multimedialen Lehrens und Lernens“. Sie richtet sich an E-Learning-Aktive und -Interessierte im Hochschulumfeld. 

Mit rund 150 Teilnehmenden gibt die 2-tägige Veranstaltung Jahr für Jahr Impulse für ein zukunftsfähiges E-Learning, vernetzt Akteure und fördert den Erfahrungsaustausch zu allen grundsätzlichen Fragen multimedialer Lehre in der universitären Ausbildung. Vorträge und Diskussionen der GML² werden in der Regel aufgezeichnet und später als Videodokumentation online bereit gestellt. Auch ein Tagungsband, der die wichtigsten Ergebnisse verschriftlicht, wird häufig publiziert.

Während sich die ersten Veranstaltungen noch hauptsächlich an Interessenten aus dem Raum Berlin/ Brandenburg richteten, kamen die Teilnehmenden und Referierenden in den vergangenen Jahren aus ganz Deutschland und Europa, um Themen von überregionaler Bedeutung zu diskutieren. So wurde unter anderem der Tatsache Rechnung getragen, dass viele E-Learning-Projekte in (inter)nationalen Kooperationen umgesetzt werden, weil ihre Realisierung vielfältige Kompetenzen erfordert – auf fachlicher, didaktischer, technischer und organisatorischer Ebene. 

2017 findet die GML² zum 15. Mal statt. Ausgerichtet wird sie vom Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin. 

Dokumentationen vergangener GML²-Tagungen: